Projektstruktur und Arbeitsbereiche

Arbeitsbereich 1

Das Verständnis der Karbonisierungsmuster wird entscheidend dafür sein, Lösungen zu finden, wie ein starker Emissionsanstieg in den SSA-Ländern vermieden werden kann. Im Einzelnen werden in diesem Arbeitsbereich strukturelle Veränderungen in verschiedenen Sektoren betrachtet, d.h.:
i) fortlaufende Industrialisierung und damit verbundenes Wachstum der Energienachfrage;
ii) Strukturwandel in der Land- und Forstwirtschaft;
iii) Urbanisierung und damit verbundene Änderungen im Energieverbrauch.

Arbeitsbereich 2

Die Festlegung von CO2-Preisen und die Abschaffung der Subventionen für fossile Brennstoffe könnten ein zentrales Element einer wirksamen Klimaschutzpolitik sein.
Dieser Arbeitsbereich zielt darauf ab, potenzielle Energiepreisrisiken für Haushalte und Unternehmen zu verstehen. Dies wird durch die Analyse der Gestaltung von Minderungsmaßnahmen, der potenziellen Emissionsminderungen, sowie der Auswirkungen auf Verteilung und Wettbewerb erreicht.

Arbeitsbereich 3

Dieser Arbeitsbereich befasst sich mit der politischen Machbarkeit und dem Zusammenhang von Klimaschutzmaßnahmen mit anderen Zielen, wie Armutsbekämpfung und Beschäftigung.
Ziel ist es, das Verständnis der politischen und institutionellen Treiber und Hindernisse, welche die Energiewende in SSA-Ländern prägen, zu verbessern, indem vergleichende Fallstudien durchgeführt werden.

Abonnieren Sie den MCC-Newsletter.