Dr. Martin Kowarsch

Leiter der Arbeitsgruppe Wissenschaftliche Assessments, Ethik und Politik (SEP)

Dr. Martin Kowarsch

Dr. Martin Kowarsch leitet die Arbeitsgruppe Wissenschaftliche Assessments, Ethik und Politik. Seine Forschungsschwerpunkte sind:

  • Theorie und Praxis einer wissenschaftsinformierten demokratischen Deliberation über Politikalternativen, welche Werte und Ethik integriert. Ausgangspunkt ist J. Deweys Philosophie;
  • Ein Fokus liegt auf der Evaluation und dem Design von integrierten Umweltassessment-Prozessen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politik (z.B. GEAs);
  • Pragmatistische Umweltethik; Albert Schweitzers Moralphilosophie; Anwendung und Politikrelevanz von (Klima-)Ethik; Ethik und Ökonomik.

 

Gemeinsam mit Ottmar Edenhofer entwickelte Dr. Martin Kowarsch ein Modell für die Rolle von Wissenschaft in der Politik namens “Pragmatic-Enlightened Model” (PEM). Basierend auf Deweys pragmatistischer Philosophie empfiehlt es die Exploration von alternativen Politikpfaden und deren Auswirkungen gemeinsam mit Stakeholdern in einem iterativen Deliberationsprozess. Das PEM hatte großen Einfluss auf die Assessmentstrategie der IPCC Arbeitsgruppe III während des fünften Assessmentzyklus, und es dient als Leitidee für die Assessmentaktivitäten am MCC. Kowarsch koordinierte eine gemeinsame Forschungsinitiative (2013 - 2017) mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UN Environment) namens “The Future of Global Environmental Assessment Making” (FOGEAM). In diesem interdisziplinären Forschungsprojekt wurden vergangene globale Umweltassessments kritisch untersucht, um daraus für zukünftige Assessments zu lernen. Außerdem begutachtete und beriet Kowarsch das GEO-6 Assessment von UN Environment, den EU Politikberatungsmechanismus und andere Formate wissenschaftlicher Politikberatung. Kowarsch studierte Philosophie und ferner Wirtschaftswissenschaften und war Associate Editor für Palgrave Communications (2017 - 2020). Er ist Mitglied der Integrated Assessment Society (TIAS).

 Aktuelle Berichte, Stellungnahmen, etc.:

Siehe Kowarschs Buch (Springer-Nature) zu sozialwissenschaftlichen Assessmentprozessen; die Berichte der Konferenz zu ETHIK & WERTEN IN ASSESSMENTS (Sep. 2019) und des Expertenworkshops zu deliberativen Lernplattformen (Sep. 2018); sowie seinen Kommentar zum Design der "Kohlekommission" (Feb. 2019) im Tagesspiegel.

 

 

Lebenslauf

Kurzer CV

Liste der Publikationen und anderer Achievements

 

 

 

 

Aktuelle Publikationen

Edenhofer, O., Kowarsch, M., 2019

Pascal’s Wager Reframed: Towards Trustworthy: Climate Policy Assessments for Risk Societies

In book: Why Trust Science?
Typ
Bücher
Garard, J., Koch, L., Kowarsch, M., 2018

Elements of success in multi-stakeholder deliberation platforms

Palgrave Communications 4, 129
Typ
Peer Review
Lenzi, D., Lamb, W.F., Hilaire, J., Kowarsch, M., Minx, J.C., 2018

Don’t deploy negative emissions technologies without ethical analysis

Nature
Typ
Peer Review