Dr. Martin Kowarsch

Leiter der Arbeitsgruppe Wissenschaftliche Assessments, Ethik und Politik (SEP)

Dr. Martin Kowarsch

Dr. Martin Kowarsch leitet die Arbeitsgruppe Wissenschaftliche Assessments, Ethik und Politik (SEP). Seine Forschungsschwerpunkte sind:

  • Analyse und Evaluation von globalen Umweltassessment-Prozessen, deren Herausforderungen und Chancen; mit Fokus auf der Behandlung unterschiedlicher normativer Ansichten und verschiedener politischer Interessen;
  • Theoretische Modelle und praktische Formate für die Schnittstelle von Wissenschaft und Politik sowie deliberativer Demokratie;
  • Ethische Fragen der Nachhaltigkeit und Politische Philosophie globaler Gemeinschaftsgüter (Land/Wälder als Interessensschwerpunkt); 
  • Pragmatistische Philosophie (in der Tradition von John Dewey und Hilary Putnam); das Verhältnis von Ethik und Ökonomik; und Albert Schweitzers Moralphilosophie.

 

Dr. Martin Kowarsch ist Assoc. Editor von Palgrave Communications. Er koordinierte 2013 - 2016 eine gemeinsame Forschungsinitiative mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) namens “The Future of Global Environmental Assessment Making” (FOGEAM). In diesem interdisziplinären Forschungsprojekt wurden vergangene globale Umweltassessments kritisch untersucht, um daraus für zukünftige Assessments zu lernen. Gemeinsam mit Ottmar Edenhofer entwickelte Kowarsch zudem ein Modell für die Rolle von Wissenschaft in der Politik namens “Pragmatic-Enlightened Model” (PEM). Basierend auf Deweys pragmatistischer Philosophie empfiehlt es die Exploration von alternativen Politikpfaden und deren Implikationen gemeinsam mit Stakeholdern. Das PEM hatte großen Einfluss auf die Assessmentstrategie der IPCC Arbeitsgruppe III während des fünften Assessmentzyklus, und es dient als Leitidee für die Assessmentaktivitäten am MCC. Außerdem begutachtete und beriet Kowarsch auch UNEPs GEO-6 Assessment, den neuen EU Politikberatungsmechanismus und andere Formate wissenschaftlicher Politikberatung. Kowarsch studierte Philosophie und ferner Wirtschaftswissenschaften.

 

Siehe auch Kowarschs BUCH zu sozialwissenschaftlicher Politikberatung des IPCC und der Bericht des Expertenworkshops (Sep. 2018, Berlin) zu deliberativen Multi-Stakeholder-Lernplattformen.

In den Medien: Statements zur wissenschaftlichen Politikberatung der EU bei Science-Business (Juli 2015), in der taz (August 2015), noch einmal in der taz (März 2017) und FAZ (November 2015).

 


Lebenslauf

Kurzer CV

Liste der Publikationen, Beratung für Assessments, Präsentationen, Lehrveranstaltungen

 

 

 

Aktuelle Publikationen

Lenzi, D., Lamb, W.F., Hilaire, J., Kowarsch, M., Minx, J.C., 2018

Don’t deploy negative emissions technologies without ethical analysis

Nature
Typ
Peer Review
Garard, J.; Kowarsch, M., 2017

Objectives for Stakeholder Engagement in Global Environmental Assessments

Sustainability
Typ
Peer Review
Kowarsch, M.; Jabbour, J. , 2017

Solution-oriented global environmental assessments: Opportunities and challenges

Environmental Science & Policy
Typ
Peer Review
Kowarsch, M., Jabbour, J., Flachsland, C., Kok, M.T.J., Watson, Sir R., Haas, P.M., Minx, J.C., Alcamo, J., Garard, J., Riousset, P., Pintér, L., Langford, C., Yamineva, Y., von Stechow, C., O’Reilly, J.; Edenhofer, O. , 2017

A road map for global environmental assessments

Nature Climate Change
Typ
Peer Review

Abonnieren Sie den MCC-Newsletter.