Wie kann Forschung zu guter Klimapolitik beitragen?

Wie kann Forschung zu
guter Klimapolitik beitragen?

Vom 9. bis 12. Juni richtet das MCC den „What Works Climate Solutions Summit“ aus, eine hochrangige Konferenz für evidenzbasierte Klimapolitik (TU Berlin & Videostream). Großartige Gelegenheit zu wissenschaftlichem Austausch, Politikdialog und Vernetzung!

CO2-Bepreisung: Leitinstrument für die Klimapolitik

CO2-Bepreisung: Leitinstrument für die Klimapolitik

Unser Konzept für eine sozial ausbalancierte Wärmewende, unser interaktiver CO2-Preis-Rechner, unser wegweisendes CO2-Preis-Gutachten für die Bundesregierung und weitere Analysen – auf unserer Themenseite.

Die Welt muss viel CO2 aus der Atmosphäre holen

Die Welt muss viel CO2 aus der Atmosphäre holen

Die Temperatur-Ziele des Pariser Weltklimaabkommens zu erreichen, ist nicht möglich ohne negative Emissionen. Das MCC-Kurzdossier liefert einen Überblick über Stellenwert, mögliche Technologien und Politik-Instrumente.

MCC-Forschungsthemen kompakt auf Youtube

MCC-Forschungsthemen kompakt auf Youtube

Klicken Sie rein in unsere Video-Serie: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des MCC berichten in englischsprachigen Kurzfilmen über Aspekte von „Klima und Wirtschaft“. Produziert im Homeoffice der Coronazeit.

„Klima-Ausreden“ macht fit für Diskussionen

„Klima-Ausreden“ macht fit für Diskussionen

Heute schon Sprechblasen sortiert? Verschiedene Argumentationsmuster dienen in der Klima-Debatte oft als Instrumente einer Verhinderungsstrategie. Unser Lernspiel auf Basis einer MCC-Studie macht auf unterhaltsame Weise damit vertraut.

Wissenschaft verständlich für alle

Wissenschaft verständlich für alle

In unserem Common Economics Blog vermitteln die MCC-Forscherinnen und -Forscher neueste Informationen über ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse auf allgemeinverständliche Weise. Themen sind unter anderem Kohle, CO2-Bepreisung und negative Emissionen.

MCC beste Klima-Denkfabrik in Europa

MCC beste Klima-Denkfabrik in Europa

Das MCC publiziert mit besonders hoher Frequenz in international renommierten Journals. In einem Ranking wurde es als europaweit leistungsstärkstes Klimaforschungsinstitut relativ zu seiner Größe eingestuft.